Madcaps

Bandname: Madcaps

Madcaps live 2015 in Strasshof

The Madcaps live – 2015 – Bild zum Vergrößern anklicken.

Members Originalbesetzung 1965:

Hans Kloiber (1965-1971, 1984-)

Georg Hausner (1965-1974, 1986-)

Erwin Schubert (1965-1974, 1984-)

Karl-Heinz Fellnhofer (1965-1969)

Rudolf Ernst (1965-1969)

Karl Kieser (1965-1967)

Weitere Originalbesetzung 1970-1974 und 1984-

Heribert Golliasch (1967-1971, 1986-)

Norbert Weiss (1969-1971, 1986-)



Ehemalige Mitglieder, Gäste und Tourbegleitung:

Angela Deloni (1970 Wien-Tour)
Stefanie Vyhnak (1971 Tour Westösterreich)
Georg Danzer (1971-1973)
Freya Wippich (1973)
Raffael Peter Davis (1971-1974)
Christian Adam (1971-1974)
Klemens Figlhuber (1971-1974)
Gert Haussner (1984-1990, 2009)
Bernhard Krinner (1984-1987)
Paul Ebhart (1986)
Werner Rohm (1986)

Madcaps Autogrammkarte 1970

Madcaps Autogrammkarte 1970 – Foto Meinhard Koch

Madcaps auf Lok 1970

Madcaps auf Lok 1970 – Foto Meinhard Koch

Madcaps beim Bahnmast 1970

Madcaps beim Bahnmast 1970 – Foto Meinhard Koch

Gründung:

1965 in Strasshof an der Nordbahn (Niederösterreich), kurzzeitig als „German Six“ gegründet

Musikrichtung:

In den Anfangsjahren klassische Tanzmusik, ab 1968 ernsthaft eigene Lieder und dann „Austropop der ersten Stunde“ – hauptsächlich Dialektsongs.
Auch früher einige Songs auf Englisch, die dem Stil „Underground“ zugeordnet werden können.

Vita:

Hans Kloiber - Madcaps 2015

Hans Kloiber – Madcaps

Die 1965 von Hans Kloiber in Strasshof a/d Nordbahn gegründeten Madcaps hatten 1970 mit „I man i tram“ den Durchbruch und starteten damit auch (mit einigen anderen Interpreten) den Siegeszug des Austropop.

Georg Danzer schließt sich der professioneller werdenden Truppe an und schreibt auch einige Songs für die Madcaps (1971-1973).

Danzer und die Madcaps spielen gegenseitig Playbacks für Austropopproduktionen ein, fasziniert von diesem neuen Sound startet Georg Danzer nach Auflösung der Madcaps erfolgreich seine Karriere in Arrangementanlehnung an diese österreichischen Urgesteine des Austropops.

Nach vielen personellen Umbesetzungen pausieren die Madcaps dann viele Jahre, um ab 1984 wieder mit Teilen der Originalbesetzung Musik zu machen.

Madcaps - LP Nachtfalter 1987

Madcaps – LP Nachtfalter 1987

1987 erscheint die LP „Nachfalter“, die aber ohne große Plattenfirma nicht an die einstigen Erfolge anschließen kann.

Die Bandmitglieder treten aber weiterhin miteinander auf und machen auch privat Musik bzw. sind in unzähligen Musikprojekte involviert.

Eine noch längere Story über die Geschichte der Madcaps findet sich bald auf unserem Portal.

Bisherige Tonträger:

Singles in den Charts:

1970, Und wem’s ned gfoid, der soll sich haun über d’Häusa / I man i dram (Hitparade: Platz 3)
1971, Fad is / Zakaduponga
1971, Summer is  / John Wayne
1972, Der Schneemensch / No na!

LP:

Madcaps - LP made in austria 1973 Fesches Madl, fesche Buam

Madcaps – LP made in austria 1973
Fesches Madl, fesche Buam

1973, made in austria
1987, Nachfalter

CD:

2008, mad(e) in austria
2014, 2-CD, Weihnachtlich Lachdenken, 50 Jahre Madcaps
2015, 2-CD, 789-0 (=70er, 80er, 90er-Jahre)

Sampler etc.:

1972, LP, Weanarisch is klass (6 Songs von den Madcaps)
1972/1973, LP, Starparade 72/73



Einige weitere Bands bzw. der Projekte der langjährigen Bandmitglieder:

Elmer & Band
Ein Paar von uns
Blues Suede Shoes
U3/4 GmbH
Homage
Österreicher i.V. (u.a. mit Rene Reitz, Andre Heller und Georg Danzer) – „Der Karli soll leben“ – Hintergrundmusik und Chor von den Madcaps.
Pinewood Garden (kleiner Hit in englischer Sprache von Georg Danzer, Georg Hauser und Rudi Napravnik

Was wir zum Thema Musikbusiness immer schon sagen wollte, mich aber noch niemand gefragt hat:

Wir waren in den jungen Jahren zu blauäugig….(Anmerkung Ge: Anspielung auf den ersten Plattenvertrag, der sich aus heutiger Sicht sehr „interessant“ liest)

3 für mich/uns typische (eigene!) Songs:

I man I dram
Summer is
Schneemensch

Mein (eigenes) Lieblingsvideo:

Einige Lieblingsmusiker/Bands:

 Eric Clapton, Beatles (!), Rollings Stones, The Kinks, The Cream

Rapid oder Austria oder Wurscht?:

2x „Wurscht“, 1x Rapid

Wanda oder Bilderbuch?:

k.A. (steht hier für „keine Ahnung“ – da haben wir die 3 Herren erwischt, Wanda und Bilderbuch sind nicht bekannt, Anmerkung Ge)

Ambros oder Danzer?:

Anmerkung ArGe: Zuerst lange Stille, Grinsen, sogar leichte Verlegenheit.
Dann setzt sich „Ambros“ durch, zu Danzer, mit denen die Madcaps viel Kontakt hatten, kommt: „Ein introvertierter, unnahbarer Mensch, aber ein hervorragender Textschreiber/Komponist“.

Tom Waits oder Bob Dylan?:

3 x Dylan – wobei anzumerken ist, dass den Herren Hauser, Kloiber und Schubert die „Ambros singt Waits-Sachen“ sehr gut gefallen.

Studio oder Live?

3x klares „Live“

Homepage/Facebook Madcaps:

Für (oft gehegte) Tonträgersuchen in Sachen Madcaps: Einfach via Facebook mit der Band in Kontakt treten! Nur zur Info: Die alten, schon sehr teuer gehandelten LP’s braucht man aber nicht mehr anfragen!

Die Madcaps auf Facebook

Hier findet Ihr noch ein längeres: Interview mit den Madcaps

Danke an Hans Kloiber, Georg Hauser und Erwin Schubert für das diesbezügliche Interview (02/2016, Ge)