Anik Kadinski

Anik Kadinski

Die junge Dame aus Wien (Vater aus Österreich, Mutter aus Polen) kann bereits auf ein abgeschlossenes Studium am Schubert Konservatorium verweisen, ist demnach auch musikalisch bewandert und kein “Reißbrett-Popstar”.

2002 wurde das erste Album “I don’t mind” bei Sony veröffentlicht – die Kritiken waren gut, die Verkäufe weniger.

Das 2. Album erschien dann 2004 – “My definition” schaffte zwar dann auch nicht den kommerziellen Durchbruch, eine Single daraus konnte sich aber immerhin in den Hitparaden wiederfinden.

2008 dann mit Single und LP bescheidener Erfolg in den Charts, der bisweilen leider nicht wiederholt wurde.

Single/
LP
Jahr
Titel
– Single/Album
beste
Platzierung (Charts)
S
2004
Another goodbye
18
S
2008
Dance in the moonlight
43
LP
2008
Playful
74