Clara Luzia

Name: Clara Luzia Maria Priemer-Humpel

Clara Luzia + ArGe-Musik

Clara Luzia

Geburtsdatum/Geburtsort:

1.6.1978, Horn (Niederösterreich)

Musikrichtung (Stilrichtung):

Indie-Pop

Vita:

Erste Band Alalie Lilt 1999 gegründet und 2005 aufgelöst.

Clara Luzia seit 2005 mit kontinuierlich wechselnden MitstreiterInnen.

Derzeit (2016) mit Ehefrau Catharina am Schlagzeug und Helene Glüxam am Bass. Live seit Sommer 2015 oft zusätzlich mit dabei: Lina Seybold an zweiter Gitarre.

Amadeus Award für zweites Album „The Long Memory“ 2007, weitere Nominierungen für „The Ground Below“ (2009) und „Falling Into Place“ (2011). Titeltrack für Prochaskas Alpenwestern „Das Finstere Tal“ (2013), Musik für Theaterstück „Lavant!“ am Stadttheater Klagenfurt (2015). Showcasefestivals: Eurosonic (NL, 2008), Glimps (BEL, 2011), Waves (AUT, 2011).

Konzerte und Tourneen in AUT, GER, UK, F, SK, SL, CH, TR, RO, PL.

Bisherige Tonträger:

Clara Luzia Live Redbox Mödling

Clara Luzia Live Redbox Mödling

Alalie Lilt:

Cyclopedia (2003) – kaufen

What Is Gone Doesn’t Necessarily Disappear (2005) – kaufen

Clara Luzia:

Railroad Tracks (2006) – kaufen

The Long Memory (2007) – kaufen

The String – and then some – EP (2008) – kaufen

I found a stone on the wayside / Rubberband (7“ Splitsingle w/ Mika Vember, 2008) – kaufen

The Ground Below (2009) – kaufen

Falling Into Place (2011) – kaufen

We Are Fish (2013) – kaufen

Live At Radiokulturhaus Wien (2014) – kaufen

Here’s To Nemesis (2015) – kaufen

Clara Luzia in den Charts:

Österreich, 2009, LP, The ground below, Best: 61, 3 Wertungswochen

Österreich, 2011, LP, Falling into place, Best: 46, 3 Wertungswochen

Österreich, 2013, LP, We are fish, Best: 15, 5 Wertungswochen

Österreich, 2015: LP, Here’s to nemesis, Best: 68, 1 Wertungswoche

Was ich/wir immer schon sagen wollte, mich aber noch niemand gefragt hat (zum Thema Musikbusiness):

Hab’ immer alles gesagt, was ich sagen wollte.

3 für mich/uns typische (eigene!) Songs:

The Waving Ones,
Morning Light,
The Drugs Do Work

Mein (eigenes) Lieblingsvideo:

Ist wie die Frage nach dem Lieblingskind.

Anmerkung ArGe: In der Tat, eine Frage, die bei einer breiten Auswahl an guten Videos schwer zu beantworten ist. Dann nehmen wir einfach dieses hier:

Einige Lieblingsmusiker/Bands:

PJ Harvey, Candelilla, Courtney Barnett, Electrelane, Ezra Furman, Gin Ga, Leloo, The Base, Laura Veirs, Nick Cave, Anais Mitchell, Balthazar, The Cure, The Breeders, Nirvana, Kathleen Hanna (Bikini Kill/Le Tigre/TheJulieRuin), etc etc

Rapid oder Austria oder Wurscht?:

Catharina Priemer live bei Clara Luzia

Catharina Priemer live bei Clara Luzia

Sehr wurscht.

Wanda oder Bilderbuch?:

Bilderbuch

Ambros oder Danzer?:

Wenn, dann Danzer

Tom Waits oder Bob Dylan?:

Waits

Studio oder Live?:

Beides gut. Manchmal beides schlecht.

Clara Luzia Live:

Clara Luzia Live

Clara Luzia im Web:

Clara Luzia auf Facebook

Homepage Clara Luzia

Danke an Clara Luzia für die Mitteilung (01/2016/Ge)