Lieblingskonzerte und Lieblingstonträger anno 2018

Best of 2018:

Sir Tralala 2018

Sir Tralala 2018

Auch für 2018 gilt:

Derartige, höchst subjektive und individuelle “Bestenlisten” können nur fragwürdig sein, wir machen es trotzdem immer wieder:

Diese KünsterInnen haben es uns 2018 besonders angetan:

Lieblingskonzerte 2018 Ge:

Ganz oben steht für mich 2018 das Sommerkonzert von und mit Alex Misch, Otto Lechner, Sir Tralala, Pepi Helm, Harry Sokal und dem Extremhirsch im 3er-Wirtshaus (Zwerndorf) – ein Konzertabend, der dann noch (der Spielfreude der Akteure geschuldet) deutlich länger dauerte, als ursprünglich vorgesehen. Ein magischer Abend, eine Fusion vom Feinsten.

Neu beeindruckt haben mich 2018 2 Künstlerinnen:

Das wäre einmal Alicia Edelweiss, die mit Lukas Lauermann und Sweet Sweet Moon 2 kongeniale Musikpartner gefunden hat, welche mir (und wohl auch anderen) trotz unfreundlicher Geräuschkulisse im Hintergrund beim Ernstaufritt im Nachtasyl eine neue musikalische Dimension geöffnet haben. Da darf man sich jetzt schon auf’s gemeinsame Album freuen!

Die Playbackdolls (immer und in jeder Konstellation einen Besuch wert), David Howald (erst jüngst im Nachtasyl mit Band: pipifein) und der Sir Tralala (David und Freunde im RKH war besonders großartig) sind sowieso Dauerbrennen bezüglich Konzertbesuche – auch 2018 war dem so.

Auch noch unbedingt zu erwähnen: Das Festival “Woodstockenboi” in Kärnten als Gesamtkunstwerk – da zahlt sich die weite Anreise jedenfalls aus!

Und sowieso immer: Die Prater WG, die 2019 nicht nur konzertieren wird, sondern auch den Tonträgererstling in die Musikwelt setzt.

Und sorry: Ich hab sicher noch was vergessen…;-)

Lieblingstonträger 2018 Ge:

Da habe ich gleich 2 Favoriten: Der Soloerstling von Sigrid Horn “Sog i bin weg” und die (lang erwarteten) “Echt gute böse Lieder” vom Sir Tralala.

Der Kollege Ar wird dann noch folgend seinen musikalischen Senf & Kren hinzufügen: