Best-of-2015 – Lieblingskonzerte und Lieblingsmusik der ArGe

Unsere Highlights aus dem Jahr 2015

Kurz und schmerzlos zusammengefasst, folgend unsere persönliche Lieblingsmusik und das jeweilige Lieblingskonzert der ArGe-Buben:

Ge:

Album des Jahres 2015:  Clara Luzia – Here’s to Nemesis
(Allerfeinster Pop-Rock & Text, der nicht nur Musikbegleitung ist).

Konzert des Jahres 2015: The Very Pleasure im Radiokulturhaus (quasi der vorgezogene Hauptact vor den Pelzbuben).

Veranstaltungsreihe des Jahres 2015: ParisVienne – mit 4 wunderbar abwechslungsreichen Abenden.

Meine Erkenntnis/Überraschung des Jahres: Die heimische Musikszenerie ist gewaltig gewachsen – und wir haben wohl erst einen kleinen Teil davon gesehen…
Eigentlich wollten wir Musik aus Österreich thematisch ja eigentlich nur „mitnehmen“ – nun gibt es auch für 2016 schon einen dicken Kalender mit „must-see-acts“ aus Austria….

Ar:

Konzert: tja, eigenlich kein schöner Anlass, aber dennoch eine einzigartige Veranstaltung: Voices for Refugees am Wiener Heldenplatz.
Und da haben Bilderbuch die Messlatte ein gutes Stück weiter nach oben verschoben, wie eine perfekte Show auszusehen hat. Ich war sogar leicht in Versuchung geraten, an den Auftritt von Queen beim Live-Aid-Konzert zu denken. Wenig Zeit, aber alles hineingepackt, keine Sekunde vergeudet, 100% genial.

Tonträger: Schon schwieriger, so viele gute und ausgezeichnete CDs sind heuer erschienen. Nach einem Moment der Besinnung (mit einem Schlückchen Espresso) war es für mich aber eindeutig: Dekadenz von das trojanische Pferd.
Vor meinem geistigen Ohr hab ich die Burschen ja ewig mit der Laokoongruppe verwechselt, mit der ich leider nicht so ganz warm wurde (scheiß alte Griechen), nach einem Konzert im kleinen Saal der Arena waren aber alle Zweifel ausgeräumt, dtp sind ein Traum und die neue CD ein Pflichtkauf für alle, die noch einen Funken Verstand zwischen den Ohrwascheln haben.

(Ge)