Ganz sicher ein “ArGes” Konzert – reserviert euch den 20.7.2019!

ArGe-Musik proudly presents:

Sir Tralala und Frank Elster live in der Notgalerie!

Die Notgalerie wurde 1947 als Notkirche in Döbling erbaut, ist 1969 in Aspern gelandet und wurde 2017 seitens Wiener Künstler Reinhold Zisser vom Abriss bewahrt, in 15.000 Einzelteilen in die Seestadt gebracht und wieder aufgebaut und stellt aktuell eine wesentliche Kunstinstitutionen im Norden Wiens dar. Sie ist der optische Star des Abends…;-)

ArGe-Musik.at und die Notgalerie freuen sich auf folgende musikalische Schmankerln:

Frank Elster
sind NOCH ein ziemlicher Geheimtipp in der Szenerie, in unserer Künstlerrubrik unter Frank Elster kann man ein wenig nachlesen, wie die Bandreise begann. Achtung: Bei Frank Elster tut sich (wir wir aus verlässlicher Quelle wissen) gerade sehr viel, auf der Facebookseite von Frank Elster gibt es diesbezüglich schon bald interessante Infos…

Sir Tralala
Erst im Vorjahr hat der “Sir” (wie man in der Musikbranche auch anerkennend sagt) das großartige Album “Echt gute böse Lieder” veröffentlicht – ein weiteres Meisterwerk in der viel zu kurzen Albenliste des Multiinstrumentalisten. Sir Tralala in eine musikalische Schublade zu stecken und punktgenau zu beschreiben, würde jedenfalls kläglich scheitern – Ton- und Bildbeispiele findet ihr in unserer Künstlerrubrik Sir Tralala und zuhauf im Web.

Datum/Zeit:
20.7.2019, ab 20h

Ort:
Notgalerie, Wien 22, gegenüber U2-Station “Aspern Nord” (Ausgang Ostbahnbegleitstraße)
Info: Die U2 fährt am Samstag durchgehend – ihr kommt demnach auch wieder wunderbar in die City und könnt die Kraxn stehen lassen;-)

Tickets – Reservierung:
VVK=Reservierung:
13 Euro – Reservierung via “Like” der Veranstaltung auf Facebook (Liste der Namen liegt dann vor Ort auf).
Wer mehrere Tickets benötigt oder Facebook nicht verwendet: Bitte um Mail an ge@arge-musik.at
Baldige Reservierung sei empfohlen – die verfügbaren Plätze sind limitiert…
Abendkasse: 15 Euro

Gepflegte Verpflegung -flüssig und fest- ist selbstverständlich vor Ort – bei Schönwetter ist eine vorherige Besichtigung der nahegelegenen Seestadt sowie des Seestadt-Sees (Baden möglich – Handtuch nicht vergessen!) zu empfehlen;-)

About the Author

argemusikadmin

Schreibe einen Kommentar